Pressemitteilung

»Ich möchte zeigen, dass Dresden weltoffen ist!«

Stipendiengewinner Aaron

Bonn – Aaron Pietzonka (15) ist der diesjährige Neuseeland-Stipendien-Gewinner der Bonner Austausch-Organisation Stepin. Gegen über 300 Mitbewerber aus Deutschland, Österreich und der Schweiz hat sich der aufgeschlossene Schüler aus Dresden durchgesetzt und einen 3-monatigen High School-Aufenthalt am internationalen Avondale College in der Hauptstadt Auckland gewonnen.

Die Anforderungen waren anspruchsvoll. Nach der Antragsstellung war es neben guten schulischen Leistungen, weiten Englischkenntnissen und dem Empfehlungsschreiben eines Lehrers erforderlich, einen Nachweis über ein soziales Engagement oder eine ehrenamtliche Tätigkeit zu erbringen. Ein kreativer Beitrag, der frei gewählt werden konnte und die Motivation für einen High School-Aufenthalt im Ausland zum Ausdruck bringt, rundete die Bewerbungsunterlagen ab.

„Bei der Auswahl der Stipendiaten kommt es uns in erster Linie darauf an, dass Bewerber weltoffen und neugierig sind und dass uns die Persönlichkeit überzeugt“, erklärt Kristina Heck, Leiterin des Stepin-High School-Teams. Hier konnte Aaron ganz besonders im Einzelinterview beim Stipendientag in Bonn punkten, bei dem jeweils ein High School-Stipendium für die USA und Neuseeland vergeben wurde. Auch die anspruchsvollen Teamaufgaben des Auswahlverfahrens erfüllte Aaron als Familienmensch souverän. So konnte er sich endgültig unter den letzten vier Finalisten für das Neuseeland-Stipendium durchsetzen und die Stepin-Jury davon überzeugen, warum genau er der richtige Kandidat und beste Botschafter seines Landes ist.

„Das soziale Engagement des Einzelnen im persönlichen Umfeld ist auch ein ganz entscheidender Punkt. Denn wir wollen denjenigen helfen, die das auch für andere tun", betont Heck. Aaron, der viel Zeit mit Musik und Sport verbringt, engagiert sich in der Flüchtlingshilfe und möchte ein Zeichen der Willkommenskultur setzen. „Trotz diverser Vorfälle in Dresden sind wir im Allgemeinen weltoffen, und ich möchte mit meinem Stipendium weitere Erfahrungen mit verschiedenen Kulturen sammeln“, so der diesjährige Gewinner, der bislang kaum die Möglichkeit hatte, ins Ausland zu reisen.

Momentan hat Aaron noch Besuch von einem Austauschschüler aus Mexiko. Doch schon bald ist er derjenige, der ans andere Ende der Welt fliegt. Auckland ist erstmal genau der richtige Ort, um sich weiter zu bilden, aber auch der Liebe zu Kunst und Kultur gerecht zu werden.

Schüler, die auch davon träumen, eine echte High School zu besuchen, können sich ab Juli 2017 wieder bewerben. Stepin vergibt jedes Jahr mehrere Stipendien für High School-Auslandsaufenthalte (www.stepin-austria.at/stipendien/) und ermöglicht damit jungen Menschen zwischen 15 und 17 Jahren das Abenteuer eines internationalen Schüleraustauschs, für die es vor allem ohne finanzielle Unterstützung ein unerfüllter Traum bliebe.