Au-pair

Au-pair: Werde ein Familienmitglied im Ausland

Fremdsprachen lernen und Freundschaften schließen

Als Au-pair lebst du in einer ausländischen Gastfamilie und kümmerst dich gegen ein Taschengeld um die Kinder und den Haushalt, Kost und Logis sind frei.

Deine Gasteltern werden für die Dauer des Programms zu deiner Zweitfamilie und bieten dir Sicherheit und emotionale Geborgenheit. Nicht selten entstehen daraus Freundschaften fürs Leben. Du hast ein Zimmer, einen geregelten Tagesablauf und ein gesichertes Einkommen. Durch die aktive Teilnahme am Familienleben lernst du die Kultur deines Gastlandes aus erster Hand kennen, wirst weltoffener und erweiterst deinen Horizont.


Melina in den USA

Melina war nach ihrem Abitur ein Jahr lang als Au-pair in den USA – genauer gesagt in Alaska. Von ihren anfänglichen Zweifeln, der Ankunft in den Staaten, dem Alltag als Nanny und ihren Eindrücken berichtet uns die inzwischen 20-Jährige in ihrem Erfahrungsbericht.

Stephanie in Australien

Stephanie hat sich nach ihrem Abitur für Au-pair in Australien entschieden. Sie beschreibt einen typischen Tag als Au-pair, das Leben in einer Gastfamilie und ihre anschließende Reise durchs Land. Erfahre mehr über das Au-pair Leben und Must-Sees in Australien.

Lena in Neuseeland

Frühstücken, die Kinder zur Schule bringen, Spielen, Kochen… Wie kann man sich das Leben als Au-pair in Neuseeland eigentlich genau vorstellen? Natürlich ist kein Tag wie der andere, aber eine gewisse Routine hat Lena mit der Zeit schon bekommen.


  USA Neuseeland Australien England Irland
Alter 18 - 26 18 - 30 18 - 30 18 - 30 18 - 27
Dauer (Monate) 12 6 - 12 6 - 12 6 - 12 6 - 12
Visum Ja Ja Ja Nein Nein
Führerschein Pflicht Pflicht Empfohlen
Erfahrung Kinderbetreuung* mind. 500 Stunden mind. 200 Stunden
Referenzen Kinderbetreuung** 2 verschiedene
Führungszeugnis Ja
Ärztliches Attest Ja
*Kinderbetreuungserfahrung:
Jede Erfahrung, die im Rahmen der Kinderbetreuung gesammelt wurden. Dies kann Babysitting sein, ein Praktikum im Kindergarten oder der Grundschule, Sportgruppenbetreuung, Feriencamps, Zeltlager, Jugendleiter in Kirchengruppen oder Jugendzentren, Nachhilfe geben, Hausaufgabenhilfe, Ausbildung als Kindergärtner oder vergleichbar und vieles mehr.
Die Kinder sollten nicht älter als 15/16 Jahre alt sein. 200 Stunden Kinderbetreuungserfahrung (in den USA 250 Std.) müssen außerhalb der Verwandtschaft gesammelt werden/nachgewiesen werden können.

**Kinderbetreuungsreferenz:
Dies ist ein Nachweis über die Kinderbetreuungserfahrung. Die Kinderbetreuungsreferenz muss von den Eltern der Kinder, der Kindergartenleitung, der Leitung der Gruppenbetreuung oder einem Lehrer (Praktikum in Schule) ausgefüllt werden. In unserem Bewerbungspaket stellen wir für jedes Land Referenzvorlagen zur Verfügung, die ausgefüllt werden müssen.